bgleft
Startseite Gruppendolmetscher _innen Ausbildungsstandards

Die Ausbildungsstandards

für Fortbildungen mit Zertifikat zur Gruppendolmetscherin / zum Gruppendolmetscher in deutsch-französischen Begegnungen 

Ausbildungen zur Gruppendolmetscherin / zum Gruppendolmetscher, in denen DFJW-Zertifikate ausgestellt werden dürfen, müssen formale und inhaltliche Ausbildungsstandards erfüllen. Diese hat eine Arbeitsgruppe aus Vertretern deutscher und französischer Vereine und Verbände sowie des DFJW festgelegt.

 

Überblick über die formalen und inhaltlichen Ausbildungsstandards 

 

Formale Kriterien

  • Mindestalter der Teilnehmenden: 18 Jahre 
  • Erwünschte Sprachkenntnisse der Teilnehmenden: Deutsche oder französische Muttersprache (oder Schullaufbahn in einem der beiden Länder); Gute mündliche Kompetenzen der Partnersprache (Mindestniveau B2)

 

Dauer und Form der Ausbildung:

  • Mindestdauer 9 Programmtage (im Sinne der DFJW-Richtlinien)
  • Die Ausbildung sollte im deutsch-französischen Begegnungskontext stattfinden. Die Teilnehmer werden gemeinsam  untergebracht und verbringen den Alltag miteinander. Informelle Zeiten gehören genauso zur Fortbildung wie die formellen Arbeitszeiten. Beide Sprachen müssen während der Fortbildung zu gleichen Teilen benutzt werden.
  • Im Rahmen der Ausbildung findet ein Auswertungsgespräch zu den erworbenen Kompetenzen zwischen Teilnehmenden und Ausbildern statt.

 

Inhaltliche Kriterien

Folgende Themenbereiche werden im Rahmen der Fortbildung behandelt: 

  • Vermittlung zwischen zwei Sprachen und Kulturen
  • Betreuung einer deutsch-französischen Jugendbegegnung
  • Interkulturelles Lernen

Eine ausführliche Darstellung der inhaltlichen Ausbildungsstandards finden Sie hier.

Die Inhalte und Techniken werden praxis- und handlungsorientiert in Form von Simulationen, Feldübungen, Gruppenarbeit, Diskussionen etc. vermittelt und fördern die Reflektion und Interaktion der Teilnehmenden.

 

Ausbildungsangebote:

Links im Download-Bereich finden Sie die aktuellen Fortbildungsangebote. Für alle Informationen zu Teilnahmegebühren, Daten oder anderen organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an die organisierenden Vereine und Verbände.